Stoffe färben

IMG_6004_bearb

Ein interessantes Thema mit dem wir uns seit einiger Zeit beschäftigen ist das Stoffe färben.

Als wir mit Minuuk angefangen haben, unsere Möbel zu entwerfen und eigentlich klar war, dass diese Möbel ökologisch sein sollen, kam bei mir irgendwann der Gedanke: “Hey, zu Wohnmöbeln gehören auch Textilien.” Textilien wie Bettwäsche, Kissen und Decken. Textilien die wir wie Klamotten noch viel näher am Körper haben als die Möbel die uns umgeben. Und gerade bei Bettwäsche für viele Stunden am Tag.

Wir haben uns also gefragt wie lassen sich ökologische Textilien wirklich umsetzen.

Klar war, als Stoff wollen wir zunächst Leinen verwenden. Leinen hat insbesondere in Bezug auf Bettwäsche viele Vorteile. Leinen nimmt bis zu 35% Luftfeuchtigkeit auf und gibt diese schnell nach außen ab. Die Fasern bleiben dadurch immer trocken. Gerade im Sommer entsteht daher ein angenehm kühlender Effekt.

Leider hat Leinen schlechte Färbeeigenschaften. Die Faser nimmt die Farbe nicht so gut auf wie beispielsweise Wolle.

Bei der Recherche über dieses Thema ist mir ein tolles Buch in die Hände gefallen über Pflanzenfärben. Uraltes Wissen.

Wir werden unsere Stoffe also mit Pflanzen färben. Das macht mich glücklich. Das ist für mich der Weg der richtig ist. Naturfasern, gewachsen und verarbeitet in Deutschland, mit Pflanzen aus dem eigenen Garten, Wald und Feld zu färben.

Pflanzenfarben gibt es in einigen wenigen Shops zu kaufen, in einigen ausgewählten Farben. Aber das wäre ja langweilig :). Wir haben Spaß am experimentieren, am Selbermachen, am Erleben was da passiert mit den Pflanzen und dem Leinen. Welche Fehler man macht und welches tolles Gefühl es ist, wenn es klappt und der Stoff am Ende die Farbe hat die man möchte.

Ich werde jetzt den Herd anfeuern und experimentieren. Seid gespannt was passieren wird!

Bis bald

Dieser Beitrag wurde in Textilien veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen.